Beitragseinreichung

Elektronische Beitragseinreichung

Haben Sie bereits einen Benutzer/innen-Namen und ein Passwort für Journal of European Management & Public Affairs Studies?
Zum Login

Benötigen Sie einen Benutzer/innen-Namen und ein Passwort?
Zur Registrierung

Um Beiträge online einzureichen oder den aktuellen Status eines eingereichten Beitrags zu überprüfen, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

 

Richtlinien für Autor/innen

Gliederung

  • Die erste Seite sollte einen aussagekräftigen, informativen Titel sowie eine Zusammenfassung (Abstract, max. 250 Wörter) und bis zu 6 Schlagwörter (key words) enthalten. Die Schlagwörter sollen den Inhalt so spezifisch beschreiben, dass der Text bei einer Suche schnell gefunden werden kann.
  • Das Abstract sollte beschreiben: (1) das Thema des Aufsatzes, möglichst in einem Satz, (2) den Zweck, die These, Konzept und Reichweite des Aufsatzes, (3) einen knappen Überblick über die Daten- und Literaturquellen, und (4) Fazit, Empfehlungen und Konsequenzen/Implikationen für die Praxis oder Forschung.
  • Das Abstract formulieren Sie bitte einmal auf Deutsch und einmal auf Englisch. (Wenn Sie einen englischsprachigen Text einreichen und nicht deutschsprachig sind, wird die Redaktion das Abstract ins Deutsche übersetzen)
  • Ihr Text hat eine Einleitung, einen Hauptteil und einen Schlussteil (Schlussfolgerungen, Konklusion, Fazit) sowie am Ende ein Quellenverzeichnis. Zusätzliche Abbildungen oder Tabellen können einen Anhang bilden.

Allgemeine Formatierung des Dokuments

  • Der Autor reicht den Text über das Zeitschriftensystem elektronisch als Word-Dokument (.doc/.docx) oder als OpenOffice-Dokument (.odt) ein. Kein anderes Format wird akzeptiert, auch nicht PDF.
  • Verwenden Sie Zwischenüberschriften, aber möglichst nicht mehr als zwei Gliederungsebenen. Bei kürzeren Texten ist eine Nummerierung der Abschnitte verzichtbar, bei längeren Artikeln ist sie sinnvoll.
  • Der Text sollte keine speziellen Textformatierungen enthalten (z.B. Tabs, Formatvorlagen usw.)
  • Schriftart: Verwenden Sie bitte Times New Roman 12 Punkt.
  • Zeilen: Bitte 2-zeilig.
  • Satz: linksbündiger Flattersatz.
  • Hervorhebungen von Worten oder Passagen bitte in Kursivschrift (nicht fett oder unterstrichen). Bitte sehr sparsam verwenden, da dies die Lesbarkeit beeinträchtigt.
  • Sie können Listen mit Spiegelstrichen („bullet points“) und Ziffern verwenden.
  • Bilder, Grafiken, Tabellen: Sie können Abbildungen in den Text einfügen. Sie müssen aber gemeinfrei sein (Quellenangabe!), oder Sie müssen Ihre eigenen Rechte an der Abbildung nachweisen. Bei selbst erstellten Abbildungen ist das natürlich kein Problem.

Beleg- und Zitationsstandard

  • Alle Quellen müssen mit vollständigen bibliographischen Angaben belegt werden. Das gilt explizit auch für Internetquellen (einfache URLs sind nicht ausreichend).
  • Ins Quellenverzeichnis nehmen Sie ausschließlich Quellen auf, die im Text tatsächlich verwendet (also zitiert) werden – nicht aber Quellen, die Sie nur konsultiert haben.
  • Verwenden Sie für Quellenbelege weder Fußnoten noch Endnoten! (Fußnoten bitte nur für kurze inhaltliche Erläuterungen benutzen.)
  • Stattdessen werden in JEMPAS Im-Text-Kurzbelege (Beispiel: Schmidt, 2010, S. 14) und im Quellenverzeichnis Vollbelege (mit vollständigen bibliographischen Angaben) verwendet.
  • Das Zitationssystem ist APA (American Psychological Association, 6th ed.). Informationen und Anleitungen finden Sie unter www.apastyle.org
  • Bei längeren Texten ist es sinnvoll, die in der Textverarbeitung wie MS Word und OpenOffice integrierte Quellenverwaltung zu nutzen und den APA-Zitationsstil auszuwählen. Die Quellenverwaltung formatiert die Belege automatisch. Eine Alternative sind selbstständige Literaturverwaltungsprogramme wie Citavi oder Browser-gestützte Software wie Zotero oder Mendeley. Ihre Quellen können Sie leicht in Ihre Textverarbeitung exportieren.

Wann können Autoren Artikel einreichen?

Immer. Die Zeitschrift erscheint mit zwei Ausgaben pro Jahr, im Frühjahr (März/April) und Herbst (September/Oktober).

Ist noch etwas zu tun, nachdem der Artikel eingereicht wurde?

Ja. Der Redakteur nimmt Kontakt zu Ihnen auf. Wird Ihr Artikel ohne Veränderungsbedarf angenommen, erhalten Sie eine im Zeitschriftenlayout gesetzte Korrekturfahne, die Sie überprüfen und für die Veröffentlichung freigeben („Imprimatur“) müssen. Falls die Gutachter oder der Redakteur Korrektur- und Verbesserungsvorschläge haben, müssen Sie wahrscheinlich noch etwas Zeit investieren, um Ihren Text zu bearbeiten.

Ist die Veröffentlichung garantiert?

Wenn Ihr Text das Redaktions- und Begutachtungsverfahren durchlaufen hat, wird er normalerweise veröffentlicht. JEMPAS behält sich aber das Recht vor, bereits akzeptierte und redigierte Texte ohne Nennung von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Verantwortung für den Inhalt

Jeder Autor ist für den Inhalt seines Textes selbst verantwortlich. Das gilt insbesondere für alle ethischen Anforderungen an wissenschaftliche Texte, Beachtung von Urheberrecht und Vermeidung von Plagiarismus. Veröffentlichte Texte geben nicht die Auffassung von Redaktion und Herausgebern wieder. Der Autor stellt JEMPAS von allen Ansprüchen Dritter frei, die sich aus Verletzungen des Urheberrechtsschutzes ergeben können.

 

Checkliste für Beitragseinreichungen

Als Teil des Einreichungsverfahren werden die Autor/innen gebeten, anhand der Checkliste für Beiträge die Übereinstimmung ihres Beitrags Punkt für Punkt mit den angegebenen Vorgaben abzugleichen. Beiträge können an Autor/innen, die die Richtlinien nicht befolgen, zurückgegeben werden.

  1. Der Beitrag ist bisher unveröffentlicht und wurde auch keiner anderen Zeitschrift vorgelegt (andernfalls ist eine Erklärung in "Kommentare für die Redaktion" beigefügt).
  2. Die Datei liegt im Format Microsoft Word, RTF oder WordPerfect vor.
  3. Soweit möglich, wurden den Literaturangaben URLs beigefügt.
  4. Der Text liegt mit einfachem Zeilenabstand vor, Schriftgröße 12, gegebenenfalls kursiv, nicht unterstrichen (mit Ausnahme der URL-Adressen); alle Illustrationen, Grafiken und Tabellen sind an geeigneter Stelle im Text eingefügt und nicht am Textende.
  5. Der Text folgt den stilistischen und bibliografischen Vorgaben in Richtlinien für Autor/innen , die unter "Über uns" zu finden sind.
  6. Falls der Beitrag für eine Rubrik eingereicht wird, die Peer Review vorsieht, werden die Hinweise Eine anonyme Begutachtung sicherstellen) beachtet.
 

Copyright-Vermerk

Autor/innen, die in dieser Zeitschrift publizieren möchten, stimmen den folgenden Bedingungen zu:


  1. Die Autor/innen behalten das Copyright und erlauben der Zeitschrift die Erstveröffentlichung unter einer Creative Commons Namensnennung Lizenz, die es anderen erlaubt, die Arbeit unter Nennung der Autor/innenschaft und der Erstpublikation in dieser Zeitschrift zu verwenden.

  2. Die Autor/innen können zusätzliche Verträge für die nicht-exklusive Verbreitung der in der Zeitschrift veröffentlichten Version ihrer Arbeit unter Nennung der Erstpublikation in dieser Zeitschrift eingehen (z.B. sie in Sammelpublikation oder einem Buch veröffentlichen).

  3. Die Autor/innen werden dazu ermutigt, ihre Arbeit parallel zur Einreichung bei dieser Zeitschrift online zu veröffentlichen (z.B. auf den Homepages von Institutionen oder auf ihrer eigenen Homepage), weil so produktive Austauschprozesse wie auch eine frühe und erweiterte Bezugnahme auf das veröffentlichte Werk gefördert werden (siehe The Effect of Open Access).

 

Schutz persönlicher Daten

Namen und E-Mail-Adressen, die auf den Webseiten der Zeitschrift eingegeben werden, werden ausschließlich zu den angegebenen Zwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

 


Technische Hochschule Wildau [FH] - Technical University of Applied Sciences, Wildau, Germany